Wie motiviere ich Mitarbeitende für den Arbeitsschutz?

Wie motiviere ich Mitarbeitende für den Arbeitsschutz?

Mitarbeitende für den Arbeitsschutz zu motivieren, ist eine wichtige Aufgabe, mit der jeder Arbeitgeber konfrontiert wird. Denn nur wenn die Mitarbeitenden den Arbeitsschutzanweisungen folgen, können Unfälle und damit auch Ausfallzeiten vermieden werden. Doch wie so oft kann dies nur erfolgen, wenn die Mitarbeitenden überzeugt und motiviert sind –  Sie sind also auf das Engagement Ihrer Mitarbeitenden angewiesen.

Doch wie motiviert man die Mitarbeitenden für den Arbeitsschutz? In diesem Artikel geben wir Ihnen Tipps.

Auf diese Werte kommt es an

Die Grundlage zur Motivation Ihrer Mitarbeitenden basiert auf zwei entscheidenden Werten:

Wertschätzung

Jeder Mensch braucht ein Mindestmaß an Wertschätzung, um motiviert zu sein und Tatendrang zu entwickeln. Wertschätzung ist die Grundlage jeder erfolgreichen Zusammenarbeit - so simpel und doch so wahr. Ohne Wertschätzung werden Menschen demotiviert. Dies führt zu einer negativen Haltung am Arbeitsplatz, was in der Folge zu Unzufriedenheit, Leistungsabfall, Krankheit und schließlich auch zu Kündigungen führen kann. Wertschätzung ist also ein wesentlicher Faktor für den Erfolg von Arbeitsschutzmaßnahmen. 

Eigenverantwortung

Mitarbeitende, die eigenverantwortlich arbeiten, fühlen sich häufig respektierter, da man Vertrauen in ihre Fähigkeiten setzt. Sie haben das Gefühl, ihre Arbeit selbst in die Hand nehmen und so auch die Ergebnisse direkt beeinflussen zu können. Ein hoher Grad an Eigenverantwortung ist wichtig, um Mitarbeitende zu motivieren, Arbeitsschutzmaßnahmen einzuhalten. 

Welche Maßnahmen kann ich als Arbeitgeber ergreifen?

Mitarbeitende für den Arbeitsschutz zu motivieren, ist keine leichte Aufgabe. Dennoch ist es wichtig, dass Unternehmen alles daran setzen, ihre Mitarbeitenden für den Arbeitsschutz zu sensibilisieren und zu motivieren. Denn nur so können Unfälle am Arbeitsplatz vermieden werden. Die folgenden Maßnahmen können die Motivation der Mitarbeitenden für das Einhalten von Arbeitsschutzmaßnahmen erheblich erhöhen:

Informieren Sie die Mitarbeitenden regelmäßig über Neuerungen und vermitteln Sie somit Transparenz 

Mangelnde Informationen sind einer der Hauptgründe, warum Mitarbeitende nicht motiviert sind, sich für den Arbeitsschutz einzusetzen. Wenn Sie Ihren Mitarbeitenden nicht genau den Hintergrund und die Wirkung von Arbeitsschutzmaßnahmen kommunizieren, werden sie sich nicht engagieren. Stellen Sie sicher, dass Sie klar und deutlich erläutern, was Sie von Ihren Mitarbeitenden erwarten, damit sie wissen, worauf sie achten sollen.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass Entscheidungen transparent kommuniziert werden. Wenn Ihre Mitarbeitenden nicht wissen, warum bestimmte Entscheidungen getroffen wurden, können sie Frustration entwickeln und denken, dass Sie ihnen nicht vertrauen. Informieren Sie Ihre Mitarbeitenden über die Gründe hinter Ihren Entscheidungen. Erläutern Sie Ihre Entscheidungen, indem Sie Bezug auf die Gesetzeslage, die Gefährdungsbeurteilung oder Unfallstatistik nehmen.

Durch eine kontinuierliche Kommunikation sorgen Sie dafür, dass Ihre Mitarbeitenden stets auf dem neuesten Stand sind und die notwendigen Maßnahmen ergreifen können, um sich vor Unfällen und Gesundheitsgefahren zu schützen. Darüber hinaus ist es ein Zeichen von Wertschätzung, wenn wertvolle Informationen mit Ihren Mitarbeitenden geteilt werden.

Ermutigen Sie Ihre Mitarbeitenden, sich aktiv an der Gestaltung der Arbeitsbedingungen zu beteiligen

Wenn Sie Ihren Mitarbeitenden keine Chance geben, ihre Ideen einzubringen und aktiv an der Gestaltung des Arbeitsschutzes mitzuwirken, dann werden sie sich auch nicht motiviert fühlen, die entsprechenden Maßnahmen umzusetzen. Eingriffe in das Aufgabengebiet Ihrer Mitarbeitenden, z. B. durch Kontrollen oder übermäßige Kritik, können schnell zu einer Verringerung der Arbeitsmoral führen. Stattdessen sollten Sie sich auf positive Verhaltensweisen konzentrieren, die die Motivation Ihrer Mitarbeitenden steigern. Dazu gehören z.B. Lob und Anerkennung für gute Arbeit, klare Zielvorgaben sowie eine offene Kommunikation. Loben Sie also Mitarbeitende, die Arbeitsschutzmaßnahmen gewissenhaft und vorbildlich umsetzen.

Fördern Sie darüber hinaus die Weiterentwicklung Ihrer Mitarbeitenden. Wenn Sie Ihren Mitarbeitenden nicht in den Fähigkeiten schulen, die sie benötigen, um ihre Arbeit sicher und effektiv zu verrichten, werden sie frustriert sein und sich demotiviert fühlen.

Lassen Sie Ihre Mitarbeitenden an der Gestaltung der Arbeitsbedingungen teilhaben. Dies fördert nicht nur das Engagement für den Arbeitsschutz, sondern stärkt auch das Betriebsklima. Wenn Mitarbeitende ihre Ideen und Vorschläge einbringen können, fühlen sie sich wertgeschätzt und motiviert. Nutzen Sie dafür regelmäßige Gespräche oder Umfragen. Achten Sie darauf, dass die Ergebnisse auch tatsächlich umgesetzt werden. So signalisieren Sie Ihren Mitarbeitenden, dass Sie ihre Meinung ernst nehmen.

Loben und belohnen Sie Ihre Mitarbeitenden

Stellen Sie sicher, dass die Ziele, die Sie Ihren Mitarbeitenden setzen, sowohl realistisch als auch erreichbar sind. Niemand möchte für ein Unterfangen arbeiten, das aussichtslos erscheint - das würde nur zu Frustration und Resignation führen. Unrealistische Ziele setzen Ihre Mitarbeitenden außerdem unter Druck und könnten sie dazu verleiten, Arbeitsschutzmaßnahmen nicht mehr gewissenhaft durchzuführen, um Zeit zu sparen. Gleichzeitig sollten die Ziele aber auch nicht zu leicht sein; ansonsten besteht die Gefahr, dass Ihre Mitarbeitenden sich langweilen und desinteressiert werden. Finden Sie also den richtigen Mittelweg, um die Motivation Ihrer Belegschaft hochzuhalten! 

Loben und belohnen Sie Ihre Mitarbeitenden regelmäßig für das Einhalten von Arbeitsschutzmaßnahmen. Durch das Lob wird die Motivation gesteigert und das Engagement für den Arbeitsschutz gefördert. Achten Sie bei der Auswahl der Belohnungen darauf, dass diese dem subjektiven Wert entsprechen, den der Mitarbeitende der Belohnung beimisst. Wichtig ist auch, dass die Belohnungen sachbezogen und konkret sind. Denn nur so können Sie sicherstellen, dass die Belohnung tatsächlich den gewünschten Effekt hat.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Motivation der Mitarbeitenden ein wesentlicher Faktor für die Effektivität der Arbeitsschutzmaßnahmen ist. Motivation ist der Treiber für Handlungen. Ohne Motivation wird keine Handlung ausgeführt. Hinterfragen Sie sich daher offen und ehrlich bezüglich demotivierender Verhaltensweisen und entwickeln Sie einen Plan, wie Sie diese ablegen können. Fragen Sie sich, ob Wertschätzung und Eigenverantwortung in all den Facetten Ihrer Führung als maßgebliche Werte fungieren. Damit legen Sie eine hervorragende Basis, auf der Sie anschließend mit Hilfe weiterer Maßnahmen aufbauen können.

Durch eine erhöhte Motivation der Mitarbeitenden für den Arbeitsschutz kann die Sicherheit von allen erhöht werden. Wenn alle Mitarbeitenden an einem Strang ziehen, kann viel erreicht werden. Jeder Einzelne kann dazu beitragen, die Sicherheit am Arbeitsplatz zu verbessern. Durch ein gemeinsames Verständnis für die Gefahren und Risiken am Arbeitsplatz können Unfälle vermieden oder zumindest minimiert werden. 

Kostenlose Beratung

Wir helfen Ihnen dabei, die richtige Notfalllösung für Ihr Unternehmen zu finden.

Datenschutz

Datenschutz als Priorität
Ihre Daten werden stets verschlüsselt übertragen und vertraulich behandelt. Die Datenverarbeitung erfolgt konform der DSGVO und unserer Datenschutzerklärung.

Sicherheitstechnologien

Langjährige Erfahrung
Wir sind Experten in der Entwicklung von digitalen Sicherheitstechnologien.
Bereits seit 2013 verbessern wir die persönliche Sicherheit von über 90.000 Privatpersonen durch unsere App KommGutHeim.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!
Wir melden uns in Kürze bei Ihnen.
Bei der Übertragung ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt nochmal.